Zionsgemeinde Hamburg
Eine Gemeinde der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche

Bernhard Schütze

Spruch der Woche:
Heilig, heilig, heilig ist der Herr Zebaoth;
alle Lande sind seiner Ehre voll.

Jesaja 6,3

 

Hier drunter ist der freie Platz

Wir gehen zu auf den
1. Sonntag nach Trinitatis

Achtsam für Gottes Stimme
Die einen predigen Gesundheit oder Erfolg, andere Reichtum oder Schönheit. Im Dschungel der fast unbegrenzten Sinnangebote kann man sich leicht verlaufen.
Welche Heilsversprechen führen in die Irre? Welche der mir angebotenen Wege führen wirklich zum Leben, sind von Gott? Der 1. Sonntag nach Trinitatis ermuntert dazu, achtsam zu bleiben für die Stimme Gottes zwischen den vielen Stimmen um uns. Dazu gibt es Hörhilfen: die Worte und Werke Jesu, das Zeugnis von Mose und den Propheten, ein Bekenntnis, das an Gott allein festhält und nach Gottes Willen fragt. Wer dem aufmerksam folgt – und vor Schwierigkeiten nicht flieht wie Jona –, der geht den Weg der Liebe, die sich furchtlos und freigiebig dem anderen zuwendet.  © ekb.
Herzliche Einladung zu diesem Gottesdienst am Sonntag  um 10.00 Uhr
Gestaltung  Superintendent Bernhard Schütze  sowie Instrumentalkreis,
 1 Lektor und 1 Techniker.             
  

 

 

    Jahreslosung 2019
 

   Suche Frieden

        und jage ihm nach        Psalm 34, 15

Wie sucht man denn Frieden? Oder wo findet man ihn? Im christlichen Glauben beginnt Friede auf Erden immer mit dem Frieden zwischen Mensch und Gott. Und der ist ein Geschenk. „Der tiefe Friede, den wir nicht verstehen, der wie ein Strom in unser Leben fließt, der Wunden heilen kann, die wir nicht sehen, weil es Gottes Friede ist“ (CoSi 190,3). Für mich ist dieser Friede ohne Jesus Christus nicht denkbar, der sagt: „Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch. Nicht gebe ich euch, wie die Welt gibt. Euer Herz erschrecke nicht und fürchte sich nicht“ (Johannes 14,27). Lesen Sie  > hier  bitte den gesamten Text von Prof. Dr. Achim Behrens     

 

   Acryl von U. Wilke-Müller © GemeindebriefDruckerei.de

 

 

                          aus Bezirk und Gesamtkirche

 


Wahl eines neuen Propstes
am 23.06. in Celle
Nachdem Propst Johannes Rehr, Sottrum, aus persönlichen Gründen (Ruhestand Ende 2020) sein Propstamt niedergelegt hat, muss die Region Nord der SELK – bestehend aus den Kirchenbezirken Niedersachsen-Süd und -Ost - einen neuen Propst wählen. Die Synodalversammlung zu dieser Wahl findet am 23. Juni in Celle statt. Vorbereitend haben im April die Pfarrkonvente der beiden Kirchenbezirke die Kandidaten nominiert: Die Pastoren Dr. Daniel Schmidt und Robert Mogwitz.

 


 

 

Jugendchor Sommerwoche
09. - 14.07.
Singen, Chorwerke kennen lernen, die eigene Stimme fördern, Andachten, Bibelarbeiten. Gemeinschaft erleben, Orgelexkursion
Evensong im Kloster Lüne.
Lesen Sie >> hier gerne mehr dazu.
 

 aus Leipzig :

 

   
 

zeitnahe Predigt
auf Farsi und auf Deutsch
von Missionar Hugo Gevers.

 

 

  hier auch zum Hören
                        

 

 

 

Unteres Ende des freien Bereiches
 
Ab hier steht die gesamte Breite zur Verfügung

Lasst uns täglich nach Gottes Willen fragen

hoch

diese Seite wurde zuletzt geändert am :  16.06.2019