Zionsgemeinde Hamburg
Eine Gemeinde der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche

Bernhard Schütze

Spruch der Woche:

Steht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht.

Lukas 21, 28b

Hier drunter ist der freie Platz

Wir gehen zu auf den

2. Advent

Hoffnung auf Befreiung

Kopf einziehen und durch oder „Kopf hoch, wird schon wieder“ sagen wir – ein schwacher Trost. Wir sind meist sprachlos, wenn andere beschwert sind.

Gerade den Gebeugten und Niedergedrückten, den Zurückgewiesenen und Benachteiligten gilt die Frohe Botschaft: Haltet durch! Richtet euch auf, denn Gott sieht die Bedrängnis und hört das Klagen. Auch wenn es nicht so scheint: Wer auf Erlösung wartet, hofft nicht vergeblich. Wie der Frühling auf den harten Winter folgt und die Ernte auf die Saat, so wird der Sehnsucht nach Gott sein Kommen folgen. Darum: Kopf hoch, damit ihr ihn kommen seht. Der Zweite Advent spricht von einem kosmischen, umwälzenden Befreiungsgeschehen. Die Wiederkunft Jesu wird nicht unbemerkt bleiben. Sie wird uns erschrecken, aber nicht zum Fürchten sein. Wer beharrlich mit seiner kleinen Kraft nach Gott Ausschau hält, den wird er nicht enttäuschen.  © ekb

Herzliche Einladung zu diesen Gottesdiensten am Sonntag um 10.00 h und um 15.00 Uhr
Gestaltung: Superintendent Bernhard Schütze, Orgel, Lektor und 1 Techniker

 

 

 

Adventsabende Zuhause
Auch in diesem Jahr laden wieder verschiedene Gemeindeglieder zu sich nach Hause ein und freuen sich über Ihren Besuch!

Vielleicht rufen Sie kurz an, damit die Einladenden wissen, mit wie vielen Gästen sie rechnen dürfen.
Fr  06.12. 19.30 bei Frau Harden in Neuengamme,  Di  10.12. 19.30 bei Fam. Hauschild in Eidelstedt,  

Mi  11.12. 19.30 bei Fam Kehrhahn in Bramfeld,      Mo  16.12. 19.00 bei Fam. Felsky in Poppenbüttel
Mi  18.12. 19.30 am Stieg im Gemeindesaal,            Do 19.12. 19.30 bei Fam. Nehmatiyan in Jenfeld .

Fr  20.12. 19.30 bei Fam. Brammen in Ahrensburg

 

 

Freitag,   13.12,  bis Sonntag, 15.12.
Sonntag, 15.12., 16.00 Uhr, Konzert in der Zionskirche

Vom 13. bis 15.12.2019  findet in der Zionsgemeinde Hamburg das nächste Jugendchorwochenende statt. Jugendliche aus norddeutschen Gemeinden der SELK im Alter zwischen 13 und 23 Jahren kommen zusammen, um klangvolle Werke unterschiedlicher Epochen für Chor a cappella zu singen, Kompositionen mit Instrumenten kennen zu lernen, die eigene Stimme zu entwickeln, gemeinsam Andachten zu halten, Gemeinschaft zu erleben.
Das Probenwochenende beginnt am Freitag ab 18.00 Uhr. Die Anreise ist ab 17.30 Uhr vorgesehen. Übernachtet wird in den Räumen der Gemeinde mit Schlafsack und Luftmatratze. Gastsänger und -sängerinnen aus den Hamburger Gemeinden sind herzlich willkommen. Gemeinsam würden am Sonnabend Vormittag ab 10 Uhr die Beiträge für den Gottesdienst geübt.
Wer erstmalig am Jugendchorwochenende teilnehmen möchte, melde sich bitte bis zum 6.12.2019 bei Antje Ney, 04184/89 71 51 oder a.ney@t-online.de, an. Den Abschluss des Wochenendes bildet am Sonntag Vormittag um 10.00 Uhr der Gottesdienst und am Nachmittag um 16.00 Uhr das Adventskonzert. Dabei musiziert der Chor mit Musikern des Orchesters SELK Nord adventlichen Kompositionen. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Eine Kollekte zugunsten des Jugendchores wird erbeten.
 

 


    Jahreslosung 2019
 

   Suche Frieden

        und jage ihm nach        Psalm 34, 15

Wie sucht man denn Frieden? Oder wo findet man ihn? Im christlichen Glauben beginnt Friede auf Erden immer mit dem Frieden zwischen Mensch und Gott. Und der ist ein Geschenk. „Der tiefe Friede, den wir nicht verstehen, der wie ein Strom in unser Leben fließt, der Wunden heilen kann, die wir nicht sehen, weil es Gottes Friede ist“ (CoSi 190,3). Für mich ist dieser Friede ohne Jesus Christus nicht denkbar, der sagt: „Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch. Nicht gebe ich euch, wie die Welt gibt. Euer Herz erschrecke nicht und fürchte sich nicht“ (Johannes 14,27). Lesen Sie  > hier  bitte den gesamten Text von Prof. Dr. Achim Behrens     

 Acryl von U. Wilke-Müller © GemeindebriefDruckerei.de

 

 

                          aus Bezirk und Gesamtkirche

 

 aus Leipzig :

 

   
 

zeitnahe Predigt
auf Farsi und auf Deutsch
von Missionar Hugo Gevers.

 

 

  hier auch zum Hören
                        

 

 

 

Unteres Ende des freien Bereiches
 
Ab hier steht die gesamte Breite zur Verfügung

Bleib bei mir, Herr, und stärke mein Vertrauen zu Dir.
Du bist stärker als alles, was mir Angst und Not bereitet.

hoch

diese Seite wurde zuletzt geändert am :  04.12.2019